News

Hier finden Sie interessante Informationen rund um SizilienReise.com. Presseveröffentlichungen über unsere Reisen, Events, etc.

Olivenfest am 10. + 11. Juni in Pulheim:

Wir waren dabei!

Zum Ja-Wort nach Sizilien

Eigentlich veranstalten wir ja Reisen zur Olivenernte mit anschließenden Fahrten zu den schönsten Sehenswürdigkeiten Siziliens. Eigentlich! 

Aber manchmal haben unsere Gäste Sonderwünsche, die wir natürlich gern erfüllen - soweit es in unserer Macht steht. Doch auch da gibt es Grenzen. Eigentlich!

Was glauben Sie, wie wir zum Beispiel reagieren würden, wenn zwei unserer Gäste nicht nur Oliven pflücken, sondern gleich auch noch in Sizilien heiraten möchten? Richtig. Wir machen große Augen und das Unmögliche möglich. 

So geschehen bei unserer Olivenreise 2015. Ulrike Roleff und Dr. Christian Pape, beide aus Bonn und beide Sizilien-Fans, fragten uns im Sommer, ob wir das irgendwie arrangieren könnten. Dass sie beide mit unserer Gruppe nach Sizilien reisen und dort den Bund der Ehe eingehen.

Damit nicht genug. Die beiden hatten auch noch den Wunsch, dass niemand von ihrem Plan vorab erfahren sollte. Und noch eins obendrauf: In unserer Olivenreise-Gruppe wollten sie zwei Freunde mitnehmen, die dann in Sizilien als Trauzeugen fungieren sollten, aber auch die sollten über das bevorstehende Event erst bei der Ankunft in Sizilien informiert werden.  

Na gut, nichts ist unmöglich und Wunder dauern etwas länger. Wir haben das Wunder vollbracht. Dr. Vincenzo Urso, einer der beiden Partner unserer kleinen Firma Sizilienreise.com, ließ alle seine Beziehungen in seine Heimatstadt San Cataldo spielen. Und alles klappte, wie gewünscht. 

Am 29.Oktober 2015 wurden Frau Roleff und Herr Pape vom Bürgermeister der Stadt San Cataldo zum Ehepaar erklärt. Unter den Klängen der italienischen und deutschen Nationalhymnen. Und in Anwesenheit einer großen Schar deutscher und sizilianischer Gäste. 

Hier ein paar Fotos (zum Vergrößern anklicken). Und die Übersetzung eines Artikels in der Zeitung "La Sicilia" vom 29. Okt. 2015. Und ein kleines Interview mit dem Brautpaar. 

Die Zeitung „La Sicilia“ berichtete am 29. Oktober 2015:

Sie kommen aus Bonn um „ja“ zu sagen

San Cataldo. Heute wird im Rathaus eine standesamtliche Ehe abgeschlossen. Vor dem Bürgermeister Giampiero Modaffari wird ein Brautpaar aus Bonn das berühmte…“ja“ aussprechen…

Es sind Christian Pape und Ulrike Roleff, die entschieden haben, auf Sizilien zu heiraten. Er ist Mediziner – Internist, 54 Jahre alt, sie Sekretärin, 57 Jahre alt. Absolut keine italienischen Wurzeln. Was bringt sie denn dazu, ausgerechnet in San Cataldo zu heiraten? Die Geschichte erzählt uns einer, der vor vielen Jahren den Weg in die andere Richtung genommen hat. Es handelt sich um Dott. Vincenzo Urso, Psychologe, 67 jahre alt, seit 37 Jahren wohnhaft in Deutschland. Er lebt in Köln und seitdem er in Rente gegangen ist, organisiert er zusammen mit seinem Freund Peter Neumann Reisen nach Sizilien, genau gesagt landwirtschaftliche Erfahrungen bei der Olivenernte… Genau bei dieser Gelegenheit haben Christian und Ulrike die Möglichkeit gehabt, San Cataldo kennenzulernen und es scheint, dass sie die Stadt in ihre Herzen geschlossen haben…

Bei der Hochzeit von Pape und Roleff… wird Dott. Urso als vereidigter Dolmetscher für Deutsch und Italienisch auftreten.  Am Tag vor der Eheschließung hat er uns die Gründe erläutert, die dieses Paar dazu gebracht haben, San Cataldo als Ort für seine Eheschließung zu wählen: „Christian und Ulrike sind schon mal nach San Cataldo gekommen und sind positiv beeindruckt worden: ihnen hat die Herzlichkeit, die Spontaneität und die Gastfreundlichkeit der Sancataldesi so sehr gefallen, dass sie entschieden haben, hierhin zu kommen, um zu heiraten“.

Interview mit Ulrike und Christian 

Wie seid ihr auf die Idee gekommen, im Ausland und nicht in Bonn zu heiraten? 

Am eigenen Wohnort heiraten – das kann jeder. Wir haben den besonderen Kick gesucht, um dieses Ereignis zu einem einzigartigen zu machen. 

Warum ausgerechnet in Sizilien? 

Wir sind beide schon lange Sizilien-Fans und reisen einmal im Jahr auf diese wunderschöne Insel, auf der wir uns so wohl fühlen. Da lag es nahe, unsere Hochzeit dort zu feiern. 

Wie hat das alles mit den Ämtern in Deutschland und Italien geklappt? 

Das war weit weniger problematisch, als wir zunächst erwartet hatten. Nicht zuletzt die großartige Unterstützung unseres Freundes Vincenzo Urso aus Köln hat geholfen, sämtliche bürokratischen Hürden zu überwinden. 

Wie habt ihr die Zeremonie erlebt? 

Es war ein unvergessliches Erlebnis! Der Bürgermeister von San Cataldo hat die Trauung persönlich vorgenommen und für uns und unsere Gäste eine würdige Zeremonie inszeniert. Sogar beide Nationalhymnen, die italienische zum Beginn und die deutsche zum Abschluss, wurden gespielt. 

Und wie die Feier im Anschluss? 

Sie hat unsere Erwartungen noch weit übertroffen - es war ein rauschendes Fest mit vielen deutschen und sizilianischen Freunden. Bis tief in die Nacht haben wir getafelt und getanzt. Unvergesslich! 

Wie haben eure Freunde und Kollegen in Deutschland auf diesen Überraschungs-Coup reagiert? 

Die Überraschung ist wirklich gelungen, da niemand im Vorfeld von unserem Vorhaben wusste. Selbst unsere Trauzeugen, die wir aus Deutschland mitgebracht hatten, haben erst kurz vor der Trauung erfahren, dass sie nicht nur zum Urlauben mit uns nach Sizilien gereist waren, sondern dass sie eine wichtige Aufgabe zu erledigen hatten. Die Freunde und Kollegen in Deutschland haben wir dann unmittelbar nach der Trauung per WhatsApp und MMS informiert. Und zwei Wochen später haben wir dann in Bonn mit allen gefeiert, die in Sizilien nicht dabei waren. 

Die "ZEIT" über Panschereien beim Olivenöl

In der Ausgabe Nr. 2/2015 berichtete die Wochenzeitung DIE ZEIT über die mafiösen Machenschaften der Olivenöl-Branche. Da wird Dreck als "Olivenöl Extra Vergine" deklariert - und das auch noch legal. Wir haben in einem Leserbrief darauf hingewiesen, dass die einzige Möglichkeit, wirklich sauberes Öl Extra vergine zu  bekommen, die eigene Ernte ist. 

Die Redaktion hat unseren Leserbrief in der Ausgabe 4/2015 veröffentlicht (siehe links).

Merke: Sizilienreise.com bietet Ihnen die Gelegenheit, das eigene Olivenöl - extrem vergine! - zu ernten. 

Unsere Gäste haben 1,7 Tonnen Oliven geerntet

Unsere Olivenreise 2015 war ein voller Erfolg. Unsere Gäste haben insgesamt 1,7 Tonnen Oliven geerntet. Jeder bekam durchschnittlich 15 Liter allerfeinstes Olivenöl direkt nach Köln geliefert  (alle Kosten sind im Teilnahmepreis bereits abgedeckt). Hier die Gruppe mit ihrer "Beute". 

Einer der unvergesslichen Höhepunkte jeder Olivenreise ist für viele unserer Gäste der gemeinsame (üppige) Imbiss im Olivenhain - natürlich bei allerschönstem Sonnenschein im November (wenn es in Deutschland regelmäßig in Strömen regnet).  

Die Olivenreise 2013 hat uns als Veranstaltern und unseren Gästen riesigen Spaß gemacht. So viel Spaß, dass wir alle den Drang hatten, uns nach der Reise wiederzusehen und die tolle Stimmung innerhalb der Gruppe noch einmal zu genießen. Das haben wir dann am 18. Januar 2014 ausgiebig getan. Im Ristorante "Salerno" in Köln-Ehrenfeld trafen wir uns zu einem üppigen Gelage mit gutem Wein und leckeren italienischen Spezialitäten. Und das Bemerkenswerteste: Alle, alle sind gekommen. Barbara und Volker haben extra für dieses Treffen schon lange gebuchte Theaterkarten verfallen lassen. Auch Nicole, Ute und Christine, Angela und Dieter, Tihomir und Holger haben sich Zeit genommen, die Olivenfreunde zu treffen. Und als Höhepunkt: Chistian und Ulrike verkündeten, dass sie im Sommer heiraten wollen - und haben alle Freunde von der Olivenreise eingeladen, zu der Feier zu kommen. Das wird ein rauschendes Fest... Und für November 2014 erneut gebucht haben natürlich auch schon alle - weil's so schön war... 

In der Ausgabe 11/2013 brachte ÖKO-TEST erneut einen Hinweis auf unsere Olivenreise und veröffentlichte dazu auch einige Fotos von unserer letzten Olivenreise. Die Bilder zeigen u.a. die Ernte im Olivenhain. Aber leider unterlief der Redakteurin ein schwerer Fehler: Sie verpflanzte unsere kleine Reiseagentur von Köln nach Düsseldorf. So etwas kann ein echter Kölner natürlich nicht zulassen. Wir reagierten mit einem Leserbrief, der in der Ausgabe 12/2013 erschien...

...und hier können Sie den Brief lesen:

Das Team von Sizilienreise.com kann nicht nur schöne Reisen organisieren. Auch sportliche "Höchstleistungen" stehen gelegentlich auf dem Programm. So nahm das Quartett am traditionellen Severinslauf am 28. April 2013 in der Kölner Südstadt teil. 10.000 Meter waren zu absolvieren. Nach erfolgreichem Überqueren der Ziellinie gab es ein leckeres frisches Kölsch. Über die erreichte Platzierung unseres Teams wollen wir lieber schweigen.