Erlebnis-Rundreise: Sizilien im Frühling

Zu dieser Jahreszeit gibt es kaum einen schöneren Fleck auf dieser Erde. Sizilien blüht und grünt und duftet in berauschender Vielfalt. Die Temperaturen sind angenehm, die große Hitze ist noch weit entfernt. Die Touristen haben die Insel noch nicht in Besitz genommen. Kurzum: die ideale Zeit, um Sizilien zu erkunden und die Schönheit der Landschaften in sich aufzusaugen. Wir bieten eine Acht-Tage-Tour zu einigen der sehenswertesten Plätze Siziliens. Und mehr!


Termin: 18. - 25. Mai 2015

 

Das (vorläufige) Programm

 

Tag 1 

Wir starten um 13.35 Uhr mit Germanwings ab Köln nach Catania. Kurz nach 16 Uhr ist planmäßig die Landung. Wir steuern dann mit unserem Kleinbus unser erstes Etappenziel an: San Cataldo, im Herzen der Insel gelegen. Die Fahrt geht durch die faszinierende Landschaft der Insel mit grünen Feldern, sanften Hügeln und kargen Gipfeln. Das Hotel Tenuta La Fenice (www.tenutalafenice.it), ein ehemaliger Landsitz reicher Sizilianer, ist jetzt für zwei Nächte unser Domizil. Das kleine, sehr familiär geführte Haus bekommt von unseren Gästen regelmäßig Bestnoten (siehe auch unter dem Button "Unsere Gäste urteilen").

 

Tag 2 

Schon einer der spannenden Höhepunkte unserer Reise: In Agrigent schauen wir uns das „Tal der Tempel“ mit einigen gut erhaltenen Bauwerken aus der griechischen Ära der Insel an. Mit Recht hat die UNESCO diese einzigartige Ansammlung historischer Bauten zum Weltkulturerbe erhoben. Für Freunde des Olivenbaums gibt es dort einige uralte Exemplare mit mächtigen Stämmen zu bewundern.

Am späten Nachmittag machen wir einen gemütlichen Spaziergang durch die Weinberge. Anschließend lassen wir uns von einem sizilianischen Winzer bei einer zünftigen Weinverkostung die Qualität der lokalen Weine demonstrieren. Zum Abendessen sind wir bei unseren sizilianischen Freunden eingeladen, die uns gern mit Köstlichkeiten der bodenständigen sizilianischen Küche verwöhnen. Übernachtung wieder im Tenuta La Fenice.

 

Tag 3 

Cefalu, die Perle der sizilianischen Nordküste, ist heute unsere erste Station. Das malerische Städtchen mit seinem mächtigen Felsen und der sanft geschwungenen Bucht ist immer einen Besuch wert. Wir besichtigen den Dom und das antike öffentliche Waschhaus aus arabischer Zeit. Anschließend bleibt Zeit zum Bummeln auf eigene Faust oder zum Relaxen in einer der zahlreichen Strandbars. Für Naturfreunde bieten wir alternativ eine kleine geführte Wanderung durch die urwüchsige Landschaft der Madonie in der Umgebung von Cefalu. 

Weiter geht es nach Palermo. Wir erkunden die Hauptstadt der Insel in der Abenddämmerung.

Übernachtung in der Umgebung von Palermo. 


Tag 4 

Der Tag der Hauptstadt. Wir zeigen Ihnen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten Palermos: Königspalast, Dom, den malerischen Straßenmarkt Balaro und vieles mehr. 

Am Abend sind wir zu Gast bei Claudio, einem Öko-Fan, der uns in seinen Garten zu einem üppigen Grill-Fest einlädt. Sizilianische Gastfreundschaft pur! Für viele unserer bisherigen Gäste war dieses Erlebnis einer der Höhepunkte der Reise. Übernachtung wieder im selben Hotel wie am Vortag.

Tag 5 

Noch einmal tauchen wir tief ein in die Geschichte Siziliens. In Piazza Armerina besichtigen wir die großartigen Ausgrabungen einer römischen Villa mit den berühmten Mosaiken, darunter die tanzenden "Bikini-Mädchen". UNESCO-Weltkulturerbe!

Die Fahrt führt uns durch die grüne Landschaft Siziliens mit weiten Getreidefeldern und großen Zitrus- und Olivenhainen. Atmen Sie den Duft von Frühling ein!

Weiter geht es nach Enna. Wir erkunden diese typisch sizilianische Stadt, die malerisch auf einem Felsrücken in 900 m Höhe liegt und einen tollen Blick über weite Teile der Insel bietet. Besonders eindrucksvoll: das alte normannische Kastell.

Übernachtung im ***Hotel Sicilia (www.hotelsiciliaenna.it) in Enna.

 

Tag 6

Sicher ein Höhepunkt jedes Sizilienbesuchs ist ein Abstecher in das mondäne Bergstädtchen Taormina. Hier bieten sich zahlreiche Geschäfte zu einem Shopping-Bummel an. Von vielen Punkten der Stadt genießt man einen tollen Ausblick auf den Ätna, das Mittelmeer tief unten und malerische Schwalbennester-Dörfer an den Berghängen. Ein Muss ist der Besuch des berühmten griechischen Theaters. Nach kurzer Fahrt erreichen wir die berühmte Alcantara-Schlucht mit ihren reißenden Gewässern und engen Felsdurchlässen. Wir steigen hinab und schauen uns das Naturschauspiel aus der Nähe an. Übernachtung im Hotel Lachea in Acicastello oder ähnlich.

Tag 7 

Am Vormittag steht Catania auf dem Programm. Die „heimliche Hauptstadt“ Siziliens wurde nach der Zerstörung durch einen Ätna-Ausbruch und ein Erdbeben im 17. Jahrhundert neu erbaut. Sie präsentiert sich uns heute als ein riesiges Freilichtmuseum mit vielen Gebäuden im Stil des sizilianischen Barock. Wir schauen uns einige dieser Kulturdenkmäler an. Und wir schlendern über den berühmten Fischmarkt mit seinem bunten, geschäftigen Treiben.  

Am Nachmittag geht es hoch hinaus. Der Ätna, mit über 3300 m Höhe der größte und aktivste Vulkan Europas, erwartet uns. Mit unserem Bus fahren wir hinauf zur Bergstation an den Silvestri-Kratern. Wer möchte, kann per Gondelbahn die noch höher gelegene eigentliche Kraterregion des Ätna erkunden. Auf jeden Fall genießen wir einen phantastischen Rundblick über große Teile der Insel (sofern das Wetter mitspielt).

Übernachtung in der Umgebung von Acicastello.


Tag 8 

Nach dem Frühstück erkunden wir die Stadt Acireale. Alternativ: Freizeit und Shopping auf eigene Faust. Am Mittag brechen wir auf zum Flughafen Catania, von wo aus um 16.40 Uhr unser Flieger gen Köln startet. Eine erlebnisreiche Woche geht zu Ende.